Rohkost-Müsliriegel – ganz ohne Backen

Rohkost Müsliriegel

Rohkost-Müsliriegel – ganz ohne Backen

Herkömmliche Müsliriegel großer bekannter Marken, die es in jedem Supermarkt zu kaufen gibt, enthalten oft leider viel Zucker, Konservierungsstoffe und künstliche Aromen. Dabei sind Müsliriegel ein perfekter Snack für Zwischendurch. Idealerweise sind Sie voll mit mit guten, gesunden Zutaten, enthalten keinen weißen Industriezucker, sind aber trotzdem richtig lecker!

Die hohen Temperaturen beim Backen zerstören leider oftmals die zahlreichen Nährstoffe, daher möchten wir euch  hiermit gerne auch eine Rohkost-Version unserer geliebten Müsliriegel zur Verfügung stellen.

Wir bevorzugen – wenn unkompliziert erhältlich – glutenfreie Alternativen, deshalb verwenden wir hier glutenfreie Haferflocken. Du kannst natürlich auch normale Haferflocken verwenden. Die hier verwendeten Nüsse, Samen und Flocken können übrigens beliebig variiert werden. Probier einfach aus, was dir am besten schmeckt!

Vegan, glutenfrei, proteinreich, paleo, industriezuckerfei 

Für 16 – 20 Müsliriegel:

Zutaten für dieses Rezept (die Zubereitungs-Anleitung findest du unter den Zutaten)

Zubereitung:

  1. Datteln in eine Schüssel geben und mit Wasser bedecken, für 10-15 Minuten einweichen lassen. Anschließend in einer Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab (hier ist etwas Geduld gefragt, aber es funktioniert!) möglichst fein zerkleinern. Kleine Stückchen dürfen aber durchaus überbleiben!
  2. Die Chiasamen in einer kleinen Kaffemühle oder einem Mixer kurz zermahlen (muss aber nicht unbedingt sein), die Mandeln grob hacken.
  3. Chiasamen, gehackte Mandeln, Sonnenblumenkerne, Quinoa-Pops und die glutenfreien Haferflocken in eine große Schüssel geben und miteinander vermischen.
  4. Das Kokosöl in einem kleinen Topf auf niedrigster Stufe zum Schmelzen bringen. Anschließend Erdnussmus, Salz und die pürierten Datteln hinzugeben und bei weiterhin niedrigster Wärmezufuhr kurz alles gründlich miteinander vermischen, so dass eine gleichmäßige Paste entsteht (Achtung: um die Rohkostqualität zu erhalten, alles wirklich nur minimal erwärmen und nicht stark Erhitzen, das Kokosöl schmilzt schon bei knapp über 20°C!).
  5. Die erwärmte Mischung aus Erdnussmus, Datteln, Kokosöl und Salz über die trockenen Zutaten geben und alles gründlich miteinander vermischen, so dass alle trockenen Zutaten mit der Dattel-Erdnusspaste umhüllt sind!
  6. Eine kleine Form (unsere ist ca. 25x25cm) mit Backpapier auslegen. Einen handbreiten Streifen Backpapier abschneiden (den brauchst du gleich, um die Mischung in der Form festzudrücken). Die Müsli-Mischung in die Form geben und nun sehr gründlich, auch an den Rändern und Ecken, festdrücken. Dies geht am Besten mit dem abgeschnitten Backpapierstreifen: einfach auf die Mischung legen und alles mit der flachen Hand von oben gründlich festdrücken.
  7. Zum Schluss die Rohkakao-Nibs auf der festgedrückten Mischung verteilen und noch einmal mit Hilfe des Backpapier-Streifens gründlich festdrücken.
  8. Nun für 30 Minuten in die Tiefkühltruhe stellen, damit alles schön fest wird und sich gut schneiden lässt. Im Anschluss die Riegel-Masse mit Hilfe des Backpapiers vorsichtig aus der Form heben, auf ein Schneidebrett legen und in gewünschter Größe in Riegel schneiden.

Wir bewahren die Riegel am liebsten in der Tiefkühltruhe auf, da sie so schön fest und knackig bleiben. Wer es etwas weicher mag, kann sie auch gut im Kühlschrank aufbewahren, dort halten sie sich mindestens eine Woche. In der Tiefkühltruhe halten sich die Riegel sicher noch deutlich länger (bei uns werden sie nur immer so schnell aufgegessen, dass wir die Haltbarkeit im Tiefkühler noch nicht wirklich testen konnten).

 

Wenn ihr unser Rezept ausprobiert habt, freuen wir uns sehr über ein Foto eurer Kreation per Mail an hi@purefoodstore.de. Oder ihr teilt wenn ihr mögt das Foto auf facebook oder Instagram mit dem Hashtag #purefoodstore.

Pure Food Store
Pure Food Store

hi@purefoodstore.de